Sancta Clara-Keller

Historisches Gewölbe unter dem Stadtpalais am Römerturm 

stacla01 3x2
Arrow Right Arrow Left

Die Ursprünge des Sancta Clara-Kellers reichen bis ins frühe 13. Jahrhundert zurück. Das in den nordwestlichen Winkel der altrömischen Stadtmauer angelegte Hofgut wurde 1265 vom Grafen Wilhelm IV. von Jülich erworben und nach dessen Tod von seiner Frau als Clarissen-Kloster gestiftet. Am 12. August 1306 wurde es zu Ehren der Hl. Clara geweiht und beherbergte 500 Jahre das vornehmste Damenstift der Stadt.

Mit der Säkularisation 1803 wurde es wie viele andere kirchliche Einrichtungen aufgelöst. Erhalten geblieben ist nur das Kellergewölbe, auf dem der Stadtbaumeister J. P. Weyer 1835 sein Wohnhaus im klassizistischen Stil errichtete.

Im Jahre 1972 wurde der Keller im Rahmen des Wiederaufbaus des klassizistischen Palais wieder zugänglich gemacht. Seitdem ist er ein beliebter Treffpunkt des Kölner gesellschaftlichen Lebens und dient als Raum für Zusammenkünfte und repräsentative Veranstaltungen. Nicht zuletzt wird der Sancta Clara-Keller der guten Akustik des romanischen Gewölbes wegen häufig für Kammerkonzerte und Musikaufnahmen genutzt.


KONZERTE UND LESUNGEN

Informationen zu KammerMusikKöln unter www.kammermusikkoeln.de Kartenbestellungen zum Preis von 25,- €/ ermäßigt 15,00 € unter Tel.-Nr.: 0176 / 51 74 21 97 oder karten@kammermusikkoeln.de

Informationen und Kartenbestellungen zum Asasello Quartett über das KONZERTBÜRO ANDREAS BRAUN, Tel.-Nr.: 0221/9 420 430, Email: braun@konzertbuero-braun.de, www.konzertbuero-braun.de

Informationen und Kartenbestellungen zur Crime Cologne über www.koelnticket.de/crime-cologne-tickets/, Tickethotline: 0221-2801, VVK 17 €, AK 19 €

Informationen und Kartenbestellungen zur Lesung über BUCHHANDLUNG KLAUS BITTNER, Tel.-Nr.: 0221/25 74 870, Email: bittner.buch@netcologne.de, www.bittner-buch.de 

 

Sonntag, 14.10.2018, 18:00 Uhr "Alle Neune"
KammerMusikKöln
Einführung durch die Künstler im Konzert
George Onslow (1784-1853) Nonett op. 77
Ludwig van Beethoven (1770-1827) Quintett Es-Dur H.19
Louis Spohr (1784-1859) Nonett op. 31


Alja Velkaverh (Flöte), Svetlin Doytchinov (Oboe), Blaž Šparovec (Klarinette), Egon Hellrung (Horn), Alrik Botter (Horn), Karsten Hoffmann (Horn), Pieter Nuytten (Fagott), José Maria Blumenschein (Violine), Matthias Buchholz (Viola), Oren Shevlin (Violoncello), Stanislau Anishchanka (Kontrabass)



Dienstag, 30.10.2018, 20:00 Uhr
Einlass ab 19:30 Uhr Crime Cologne Spezial
Lesung & Gespräch zu "Wo der Teufel ruht"
Craig Russell mit Wanja Mues
Moderation: Reinhard Rohn



Sonntag, 04.11.2018, 18:00 Uhr "Beflügelt"
KammerMusikKöln
Einführung durch die Künstler im Konzert
Claude Debussy (1862-1918) Sonate Erik Satie (1866-1925)
Choses vue à droite et à gauche Erik Satie (1866-1925) Embarquement pour Cythère
Albert Roussel (1869-1937) Serenade op. 30

Alja Velkaverh (Flöte), Natalie Chee (Violine) Junichiro Murakami (Viola), Oren Shevlin (Violoncello),
Mariko Ashikawa (Klavier), Andreas Mildner (Harfe)



Sonntag, 02.12.2018, 18:00 Uhr "Festkonzert zur Adventszeit"
KammerMusikKöln
Einführung durch die Künstler im Konzert
François Couperin (1668-1733)  L´Apothéose de Corelli Grande Sonade en trio h-moll
Ignaz Franz Biber (1644-1704) Mysterien-Sonate Nr. 14 D-Dur
Carl Philipp Emanuel Bach (1714-1788) Triosonate d-Moll  H.570 (Wq145)
Marin Marais (1656-1728) Les Folies d‘Espagne
Johann Sebastian Bach (1685-1750) Triosonate Nr. 3 d-Moll BWV 527

Alja Velkaverh (Flöte), Juta Õunapuu-Mocanita (Violine), Oren Shevlin (Violoncello), Paulina Kilarska (Cembalo)



Freitag, 07.12.2018, 20:00 Uhr 
Asasello Quartett

Arnold Schönberg: Streichquartett D-Dur (1897)
Tomasz Prasqual: Auftragswerk des Asasello-Quartetts



Sonntag, 20.01.2019, 18:00 Uhr "Verklärte Nacht"
KammerMusikKöln
Einführung durch die Künstler im Konzert
Hugo Wolf (1860-1903) Italienische Serenade
Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847) Quartett Nr. 6 f-Moll op. 80
Arnold Schönberg (1874-1951) Sextett op. 4 Verklärte Nacht

mit dem Alinde Quartett als Gast
Eugenia Ottaviano (Violine), Guglielmo Dandolo Marchesi (Violine), Erin Kirby (Viola),
Moritz Benjamin Kolb (Violoncello), Matthias Buchholz (Viola), Oren Shevlin (Violoncello)



Sonntag, 24.02.2019, 18:00 Uhr "Pan und Apoll"
KammerMusikKöln
Einführung durch die Künstler im Konzert
Recital Flöte und Harfe
William Alwyn (1905-1985) Naiades
Jean Cras (1879-1932) Suite en Duo
Marc Berthomieu (1906-1991) Trois Thèmes
Bernard Andrès (geb. 1941) Algues
Eugène Bozza(1905-1991) Deux Impressions
Toru Takemitsu (1930-1996) Toward the Sea III

Alja Velkaverh (Flöte), Antonia Schreiber (Harfe)



Sonntag, 17.03.2019, 18:00 Uhr "Du bist mir so unendlich lieb"
KammerMusikKöln
Einführung durch die Künstler im Konzert
Peter Tonger liest aus ausgewählten Briefen
Johannes Brahms (1833-1897) Sonate d-Moll op. 108
Robert Schumann (1810-1856) Fantasiestücke op. 73
Robert Schumann (1810-1856) Adagio und Allegro op. 70
Clara Schumann (1819-1896) Trio g-Moll op. 17

Tom Owen (Oboe), Julian Shevlin (Violine), Oren Shevlin (Violoncello), Mariko Ashikawa (Klavier)



Sonntag, 07.04.2019, 18:00 Uhr "Kreutzersonate"
KammerMusikKöln
Einführung durch die Künstler im Konzert
Recital für Violine und Klavier
Johann Sebastian Bach (1685-1750) Sonate Nr. 5 f-Moll BWV 1018
Anton Webern (1883-1945) Vier Stücke op. 7
Maurice Ravel (1875-1937) Sonate
Ludwig van Beethoven (1770-1827) Sonate Nr. 9 A-Dur op.47 Kreutzersonate

José Maria Blumenschein (Violine), Nicholas Rimmer (Klavier)



Sonntag, 05.05.2019, 18:00 Uhr "Mozarts geistige Erben"
KammerMusikKöln
Einführung durch die Künstler im Konzert
Ludwig van Beethoven (1770-1827) Quintett Es-Dur op. 16
Carl Reinecke (1824-1910) Trio a-Moll op. 188
Michail Glinka (1804-1857) Trio Pathétique d-Moll
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) Quintett Es-Dur KV 452

Tom Owen (Oboe), Blaž Šparovec (Klarinette), Egon Hellrung (Horn), Pieter Nuytten (Fagott),
Nicholas Rimmer (Klavier)



Sonntag, 23.06.2019, 18:00 Uhr "Kegeltöne"
KammerMusikKöln
Einführung durch die Künstler im Konzert
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) Trio Es-Dur Kegelstatt-Trio KV 498
Sebastian Currier (1959) Verge
Antonín Dvořák (1841-1904) Quartett Es-Dur op. 87

Laura Ruiz Ferreres (Klarinette), Juta Õunapuu-Mocanita (Violine), Matthias Buchholz (Viola),
Oren Shevlin (Violoncello), N.N. (Klavier)



Sonntag, 07.07.2019, 18:00 Uhr "Des Mondes holder Glanz"
KammerMusikKöln
Einführung durch die Künstler im Konzert
Peter Tonger liest aus Nikolaus Lenaus Schilfliedern
Francis Poulenc (1899-1963) Trio FP 43
Sofia Gubaidulina (1931) Quasi hoquetus Charles M. Löffler (1861-1935) 2 Rhapsodien
August Klughardt (1847-1902) Fünf Schilflieder op.28
Ludwig van Beethoven (1770-1827) Trio B-Dur op. 11 Gassenhauer-Trio

Tom Owen (Oboe), Pieter Nuytten (Fagott), Matthias Buchholz (Viola), Nicholas Rimmer (Klavier)


Fotos: HG Esch