Kreissparkasse Köln - Decke der Kundehalle
Voriges Projekt Nächstes Projekt

Wettbewerb 

1105401 3x2
Arrow Right Arrow Left

Der Entwurf ordnet die Bestandteile der Kundenhalle zu einem wohlproportionierten, stimmigen und würdigen Erscheinungsbild. Die Decke erhält einen einfassenden Holzfries in der Gestaltung der Wände und stellt so die ursprünglichen ausgewogenen Raumproportionen des Entwurfs von 1957 wieder her. Bezug nehmend auf die Grundrisskonfiguration des Haupteingangs einerseits und der Hauptkasse andererseits verbindet er Wand und Decke und leitet von der Vertikalen harmonisch in die Horizontale. In den so entstehenden Rahmen ist eine Streckmetall-Kassettendecke als Intarsie und heller Himmel eingesetzt. Als elegant anmutende Alternative wird eine anthrazitfarbene Decke vorgeschlagen.
Die verputzten Wandfelder seitlich des Haupteingangs werden mit den umlaufenden Holztafeln verkleidet. Analog zum Entwurf von 1957 wird so die einheitliche Wandverkleidung des Kassenraumes wiederhergestellt.
Die klare Gestaltung verbindet die moderne, haptische Materialität der Streckmetalldecke mit der bestehenden klassisch stringenten Wandgestaltung der 50er Jahre. Die Kundenhalle bestimmenden Boden-/Wand- und Deckenflächen werden so zu einer selbstverständlichen Einheit verwoben und bilden eine robuste Grundlage für die Nutzung als Kundenhalle, als Veranstaltungsort oder für weitere Nutzungen.

1. Preis Realisierungswettbewerb 2016

Aufgabe

Neugestaltung für die Decke der Kundenhalle

Bauherr

Kreissparkasse Köln

Standort

Köln

Bauvolumen

1.300 qm Deckenfläche

Wettbewerb