IT-Gebäude der KVWL, Dortmund
Voriges Projekt Nächstes Projekt

Wettbewerb 

10752Landscape 6x3
Arrow Right Arrow Left

Das Wettbewerbsgebiet im Dortmunder Westen ist durch ein heterogenes Umfeld mit Gründerzeitvillen und Verwaltungsbauten der Sechzigerjahre geprägt. Aufgabe war, an diesem Ort ein neues Verwaltungsgebäude der Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe zu planen.Der Entwurf sieht einen 5-geschossigen Neubau parallel zum Westfalendamm vor, der maßstäblich den Blockrand schließt und vervollständigt. Der Baukörper ist als einfacher und wirtschaftlicher Zweibund ausgebildet. Sondernutzungen im Erdgeschoß drücken sich als ausgestellte Kuben in den rückwärtigen Grünbereich.

Großflächige Verglasungen an dieser Stelle beziehen die Außenraumqualitäten des Blockinnenbereichs in das Gebäude mit ein und schaffen ein belebtes Entree. Die Fassaden werden im wesentlichen durch Fensterbänder als Kastenfensterkonstruktionen bestimmt, die eine Reihung von Lochfenstern zusammenfassen. Weiß geputzte massive Fassadenanteile kombiniert mit den Fensterbändern bewirken ein diszipliniertes und selbstverständliches Erscheinungsbild. Das neugestaltete Umfeld des Neubaus vernäht die heterogene Bebauung und harmonisiert die Gesamterscheinung des Blockes.

3. Preis Realisierungswettbewerb 2001

Aufgabe

Neubau eines Verwaltungsgebäudes

Bauherr

Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL)

Standort

Dortmund

Bauvolumen

3.380 qm BGF

Wettbewerb