Neuordnung Kirchort St. Stephan, Köln
Voriges Projekt Nächstes Projekt

Wettbewerb 

1100701 6x3
Arrow Right Arrow Left

Die Neuordnung des zwischen der Bachemer Straße und der Herderstraße liegenden Grundstücks des Kirchortes St. Stephan in Köln-Lindenthal folgt dem von der Gemeinde entwickelten Planungskonzept und ordnet die geforderten Nutzungen konsequent auf den zur Verfügung stehenden Teilflächen:
Dabei wird das Gemeindezentrum an der Bachemer Straße mit Pfarrsaal, Jugendclub und Pfarrwohnung mit dem Kindergarten und den Wohnungen an der Herderstraße über einen das Grundstück östlich der Kirche querenden Weg verbunden, in dessen Mittelpunkt der denkmalgeschützte Kirchenbau als räumliches und geistliches Zentrum steht. Die Neubauten fügen sich in die jeweilige Straßenrandbebauung zurückhaltend ein und entwickeln aus dieser Einbindung ihr gestalterisches und funktionales Konzept. Aus diesem Grundsatz heraus gestalten sich die ihnen zugeordneten Freiräume, die sich – zwar als Teilbereiche identifizier- und nutzbar – gleichzeitig zum geforderten übergreifenden Platz- und Raumerlebnis zusammenbinden und sich über ihre gestalterische Ausbildung zu dem geforderten städtebaulichen Gesamtraum der Kirchengemeinde zusammenschließen. Dieser sichert nicht nur dem Kirchenbau samt Turm eine neue Ausstrahlung zur Bachemer Straße über den großzügig offenen Vorplatz, sondern lässt auch den vielfältigen „Unteraktivitäten“ wie Café, Jugendclub, Pfarrsaal, Vorfläche und Kindergartenaußenbereich genügend Freiraum, ohne die Würde des Gesamtortes zu beschädigen. Es gelingt so die Ausformung eines städtebaulichen Ensembles, das nicht nur der Gemeinde eine neue „Adresse“, sondern auch dem ganzen Stadtteil ein vielfältig nutzbares Angebot unterschiedlicher Räume und Funktionen bietet.

Die neuen Baukörper sollen sich unprätentiös und selbstverständlich als normale Stadtbausteine rücksichtsvoll in das Ensemble einfügen. Heller Ziegelstein bindet die Bauteile zusammen und vermittelt eine freundliche und offene Atmosphäre.

Die Außenanlagen sind einfach und zurückhaltend gestaltet und respektieren die Strenge des Kirchenbaus, der als geistiger und räumlicher Mittelpunkt der Gesamtanlage gestärkt wird. Die abgeschirmten Außenbereiche von Kindergarten und Pfarrsaal und Café lassen vielfältige Nutzung zu, ohne die Würde des Kirchenortes zu beeinträchtigen. Mit diesem Ansatz einer „respektierenden Zurückhaltung“ in baukörperlicher und freiraumprägender Ausformung soll die Gesamtanlage zum neuen städtebaulichen Mittelpunkt des Gemeindelebens in Köln-Lindenthal werden und gleichzeitig eine neue Qualität des städtischen Raumes zwischen Bachemer Straße und Herderstraße ohne aufdringliche Formalismen formulieren.

2. Preis Realisierungswettbewerb 2014

Aufgabe

Neubau des Gemeindezentrums mit Kindergarten und Wohnungen am Kirchort St. Stephan in Köln-Lindenthal

Bauherr

Katholische Kirchengemeinde St. Stephan

Standort

Köln

Bauvolumen

5.300 qm BGF

Wettbewerb