Pfarrzentrum St. Dionysius Monheim

Wettbewerb 

Pfarrzentrum St. Dionysius Monheim

Wettbewerb 

11064 21 6x3
Arrow Right Arrow Left

Die Baukörper des Entwurfs für das Pfarrzentrum ordnen die südöstliche Ecke des Kirchbergs, und bilden zwei Plätze auf der Kirch- und Straßenebene aus. Durch die Lage am Hang und die Anordnung der Baukörper entsteht auf der „Stadtebene“ ein urbaner Platz, der zum Verweilen einlädt, sowie auf der „Kirchebene“ ein ruhiger Arkadenhof zwischen der Kirche und dem Pfarrzentrum, der zu einem lebendigen Mittelpunkt im Gemeindeleben werden soll. Ebenso bezieht das Gebäude sein Gegenüber, den Erweiterungsneubau der Winrich-von-Kniprode-Schule, mit ein.

Das Gebäude des Gemeindezentrums markiert die südöstliche Ecke des Kirchbergs. Als Verlängerung und Endpunkt der Umfassungsmauer zeigt es sich hier selbstbewusst und deutlich sichtbar als Teil des Kirchbergs, und lädt mit der großzügigen Eingangssituation zur neuen Nord-Süd-Verbindung und zur Berghausener Straße zur Teilnahme am Gemeindeleben ein.
Die Erschließung des Kirchhofs erfolgt durch die Freitreppe, die den Baukörper auf der Kirchebene teilt und den Entwurf gliedert. Durch diese Anordnung und dem Zurückschneiden des Baumbestandes auf dem Kirchberg wird erreicht, dass die Kirche als Solitär gestärkt wird, und dass die Blickbeziehungen von allen Seiten gewährleistet sind.

Durch die städtebauliche Ordnung und der Organisation der Funktionen im Inneren des Entwurfes ent-steht ein Gebäude ohne Rückseiten und mit einer eindeutigen Adressbildung an der Berghausener Straße. So wird aus dem Kirchberg, der Kirche und dem Pfarrzentrum ein starkes Ensemble, das nicht in Konkurrenz zur Kirche tritt.

2. Preis Realisierungswettbewerb 2016

Aufgabe

Neubau des Pfarrzentrums Kirchberg in Monheim Baumberg

Bauherr

Katholische Kirchengemeinde St. Gereon und Dionysius

Standort

Monheim Baumberg

Wettbewerb

Fertigstellung

11/2016