Verwaltungsgebäude Mecklenburgische Versicherung, Hannover
Voriges Projekt Nächstes Projekt

Wettbewerb 

10996 24 6x3
Arrow Right Arrow Left

Die Lage des Grundstücks an der Schnittstelle der großformatigen Bebauung der Karl-Wiechert-Allee mit Büro- und Institutsgebäuden und der kleinteiligen Struktur im Süden und Westen an der Berckhusenstraße verlangt eine Baukörperausformung, die einerseits stark genug ist, an der Karl-Wiechert-Allee einen städtebaulichen, spürbaren Akzent zu setzen, andererseits gleichzeitig den Maßstab des vorhandenen Direktionsgebäudes und der Wohnbebauung an der Berckhusenstraße berücksichtigt und ihn fortschreibt. Die „Freistellung“ des Gebäudes an exponierter Stelle bedingt zudem eine Solitärhaltung, die einen eindeutig positionierten, klar lesbaren und aus sich selbst heraus selbstverständlich wirkenden Baukörper verlangt. Die Verfasser schlagen daher einen Lösungsansatz vor, der das dem Grundstücksverlauf folgende Volumen als Quader begreift und diesen in vier einzelne “Häuser“ auflöst, die sich um einen Innenhof gruppieren. Hierdurch wird einerseits die zur Karl-Wiechert-Allee notwendige Großform erreicht, andererseits der „Block“ aufgelöst in einzelne Volumina, die einen maßstäblichen Dialog mit dem kleinteiligen Bestand unterstützen.

Von Süden aus erfolgt der Zugang in die Eingangs- und Ausstellungs-Halle, von der aus die beiden Erschließungskerne erreicht werden. Über je einen Kern werden je 2 Häuser übersichtlich und störungsfrei erschlossen, eine Aufteilung der Büroflächen in maximal 400 m² Einheiten somit selbstverständlich ermöglicht. Aus der Eingangsebene erschließen sich der Gesundheitsbereich im Süden, der Konferenzbereich im Westen und die ihm und der Halle zugeordnete Cafeteria im Norden. Im Osten erfolgt die Ver- und Entsorgung sowie die Zufahrt zur Tiefgarage.

Im Erdgeschoss befinden sich die großflächigen, publikumsintensiven Bereiche wie Konferenzzone, Gesundheitsbereich und Cafeteria sowie die Eingangsüberwachung und Anlieferung. Alle Bereiche sind übersichtlich zu erreichen und miteinander verbunden bei gleichzeitig möglicher separater Nutzung. Konferenz und Cafeteria können mit der Eingangshalle zu einem großzügigen Veranstaltungsbereich zusammengefasst werden.

1. Preis Realisierungswettbewerb 2013

Aufgabe

Neubau eines Verwaltungsgebäudes für ein Versicherungsunternehmen in Hannover

Bauherr

Mecklenburgische Versicherungs-Gesellschaft AG

Standort

Hannover

Bauvolumen

7.600 qm BGF

Wettbewerb

Fertigstellung

03/2016